Comix/Comics 

erscheinen leichtfüßig, huschen vorbei, entfalten sich und versprechen mehr. Die Flachheit des Comic regt den Glauben an ein Leben hinter den Bildern an. Die Farben verlangen nach Brechung. Das Unformulierte regt Fantasien an. Im Reich der flüchtigen Bilder entstehen nur selten Tafelbildqualitäten. Instantane Bilder haben die Traditionen desavouiert, aber die "Illustrierten Klassiker" waren die Freuden meiner Jugend - neben "Lurchie". Busch und Crumb sind die Hexenmeister dieses Mediums. Möbius, Creepax, Bilal und unzählige andere Stricher ihre Vollender. Eigenartigerweise waren Comics früher kein Hinderungsgrund, Originalwerke zu lesen. Wahrscheinlich lässt sich nur pastörlich sagen: "Wahrlich, wahrlich, ich sage euch, unterscheidet gute und schlechte comics." No doubt - Disney ist der Verrat an den Bildern, nimmt eher die Lust an den Bildern, als dass er sie gibt. Die Zeit der großen Alben ist vorbei: Bilder müssen laufen, und Comics laufen nur in der Fantasie. Diese Fantasie fehlt in der Zukunft, wenigstens will kaum jemand diese Fantasie anstrengen, wenn wir doch im Schlaraffenland einer selbstläufigen Ästhetik leben. 

Alle Helden >>

Klimt Comic


 

Festspielhaus

Architektur 

Delacroix Digitale Kunst Kinomagie

El Greco  Virtuelle Malerei 

art numerique Florian Schneider Halluzinogen

Matisse Medien  Comix Kino

Klärwerk III Schönheit 

VERNISSAGE Rockenfeld

Worst


Hommage a Moebius 


 

Festspielhaus

Architektur 

Delacroix Digitale Kunst Kinomagie

El Greco  Virtuelle Malerei 

art numerique Florian Schneider Halluzinogen

Matisse Medien  Comix Kino

Klärwerk III Schönheit 

VERNISSAGE Rockenfeld

Worst

 

 

Aktuell - Aphorismen - Autor - Bioethik - Email - Galerie - Home - Impressum - Krieg - Literatur - Personen - Rechtsanwaltskanzlei - Satiren - Telepolis

Home ] Nach oben ] Helden ]

 

Copyright. Dr. Goedart Palm 1998 - Stand: 20. Oktober 2013.