cmwsm.jpg (5760 Byte)

 

 

"Götterfunken" - 

Friedrich von, Ludwig van ... und die Demokratie

 

Ein Musiktheaterstück von "Ludwig van B." in Kooperation mit Hardtberg Kultur e.V. mit über 100 beteiligten Schülerinnen und Schülern aus 7 verschiedenen Schulen. 

 

Götterfunken Ludwig van B. Solveig Palm

 

Hitzige Diskussionen um Demokratie und andere Werte 

 

Schiller (Moritz Preisler), Beethoven (Dominik Söns), Reich-Ranicki (Martin Grützner), Moderator (Alexander Sehan) 

 

Teil 1 - Teil 2 - Teil 3 - Teil 4 - Teil 5

 

Längere Szene aus dem Stück "Götterfunken" 


 

      Was sind schon 60 Jahre gegen 250!

 

Aus Anlass seines runden Geburtstags und des Verfassungs­jubiläums schaut Friedrich Schiller in Bonn vorbei und begegnet seinem großen musikalischen Zeitgenossen. Zwischen Gestern und Heute verstricken sich die beiden Klassiker nicht nur verbal in Politik, Literatur und natürlich  - Musik . Vor allem über die gemeinsame "Ode an die Freude". 

Das ist die Idee, mit der sich in theatralischer und musikalischer Form Schüler aus 8 verschiedenen Schulen aus Bonn und Umgebung beschäftigen, um im September im Rahmen des Beethovenfestes im Alten Wasserwerk ein Musiktheaterstück zu präsentieren. Über 50 Probentage sind im Kulturzentrum zur Vorbereitung des Projektes angesetzt. Wegen der vielen Beteiligten kann das Stück nur in Auszügen im Kultuzentrum selbst präsentiert werden. Die Aufführung des gesamten Stücks findet am 12. September 09 im "Alten Wasserwerk" (Regierungsviertel, Hermann-Ehlers-Str.) um 20.00 Uhr statt.

 

Das neue Musiktheaterstück von Ludwig von B. knüpft mit diesem Format an die früheren Erfolge an, die zugleich unterhaltsam und lehrreich sind. Beteiligte Schulen sind u.a.: Donatus-Grundschule, Beethoven-Grundschule, Helmholtz-Gymnasium, Adelheidis-Gymnasium, Konrad-Adenauer-Gymnasium Meckenheim. Musikalische Einstudierung: Johannes Laas, Julia Kartaschowa, Lothar Reiche-Ebert, Annette Chang-Küsche. Bühnenbild + Kostüme: Heidi Hellberg, Regie: Joe Knipp,  Produktionsleitung, Text, Dramaturgie: Solveig Palm

 

 

 

Eintritt: 18.- Euro, erm. 9,- Euro

Karten über www.Bonnticket.de, email: tickets@bonnticket.de  und alle Vorverkaufsstellen; Restkarten an der Abendkasse (Altes Wasserwerk!)

 

Das Projekt wird maßgeblich gefördert durch den Ministerpräsidenten des Landes Nordrhein-Westfalen und die Stiftung Jugendhilfe der Sparkasse in Bonn.

 

Teil 2 >>

 

 

(Denis Leupolt)


Ludwig van B.

Ludwig van B. - Netzwerk Schule und 

Kultur für musikalische Jugendarbeit in Bonn

Eichendorff (Musiktheater)

Gärtnerin aus Liebe (Oper)

Gefühlte 56 (Musiktheater)

Götterfunken Teil 2 >>

Wem der große Wurf gelungen (Musiktheater)

Beethovenfest 2009 Impressionen Teil 1 und Teil 2 


(Christine Heßeler - Helmholtz Chor, Chorleiter Johannes Laas)

 

Teil 2 >>

 

Teil 1 - Teil 2 - Teil 3 - Teil 4 - Teil 5

 

 

Aktuell - Aphorismen - Autor - Bioethik - Email - Galerie - Home - Impressum - Krieg - Literatur - Personen - Rechtsanwaltskanzlei - Satiren - Telepolis

Home ] Nach oben ] Impressionen ]

 

Copyright. Dr. Goedart Palm 1998 - Stand: 17. Januar 2014.