cmwsm.jpg (5760 Byte)

 

 

Google und der Rest der Welt

Noch bedeutsamer ist aber der Umstand, dass Suchmaschinen, allen voran Google, längst eine Wissensherrschaft begründen, der User in ihrem alltäglichen Gebrauch weitgehend unterworfen sind. Wenn Wissen Macht ist, sind Suchmaschinen Supermächte. Entscheidend ist nicht allein, welche Wissensspeicher eine Gesellschaft besitzt und in welchem Umfang über sie von Wissbegierigen verfügt werden kann, sondern letzthin bestimmt der typische Gebrauch von Millionen Nutzern über die herrschenden Meinungen.

Google ist ein Globalisierungssieger des Netzes und was in dieser Königssuchmaschine nicht verzeichnet ist, fristet sein Dasein eher an der Peripherie des vernetzten Wissens. Wer sucht heute noch verstaubte Zeitungsarchive oder Bibliotheken auf, um sich über den rasenden "Web"-Stuhl der Zeit zu informieren? Suchmaschinen und ihre Algorithmen üben immer stärker eine Informationsherrschaft aus, welche löblichen oder unlöblichen Absichten dabei von den Anbietern auch immer verfolgt werden. Längst stellt sich die Frage, ob Suchmaschinen wie Google, die de facto das Netzwissen universalisieren, nicht demokratisiert und von repräsentativen gesellschaftlichen Gruppen kontrolliert werden müssen.

Goedart Palm - 28.03.2002 geschrieben

Hier geht es weiter >>

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/12/12187/1.html

Zitat Goedart Palm zu Suchmaschinen


Weitere Texte auf Telepolis/Heise zum Thema "Zukunft"

Zur Zukunft des Journalismus: Journalismus und Mediendämmerung - Zum Strukturwandel der virtuell irritierten Öffentlichkeit

Zur Zukunft des Internet - Weltbürger, noch eine Anstrengung, wenn ihr Internetizens sein wollt!


Zum Krieg der Zukunft (Dieser Essay ist nicht identisch mit dem bei Suhrkamp erschienenen Text)  

Zur "Digitalen Malerei" mit einigen Ausblicken auf zukünftige Malerei 

Goedart Palm im Gespräch mit Hanna Haag  über Informationskriege, das geräuschvolle Treiben im Meinungsmeer und den aufgeklärten Homunkulus: Rufe im lauten Ozean 

„Ich habe den Eindruck, dass Menschen häufig mit technischen Möglichkeiten dastehen, die in ihren Händen nur leere und inhaltslose Instrumente sind.“

 

Schriftsteller Writer Schreiber

 

 

Aktuell - Aphorismen - Autor - Bioethik - Email - Galerie - Home - Impressum - Krieg - Literatur - Personen - Rechtsanwaltskanzlei - Satiren - Telepolis

Home ] Nach oben ]

 

Copyright. Dr. Goedart Palm 1998 - Stand: 20. Oktober 2013.