Cervantes Don Quichotte

© Goedart Palm 

Cervantes war ein Konstruktivist ante litteram. Don Quichotte ist bei seiner Art der Wirklichkeitsverfehlung erfolgreich. Insofern widmet er die Wirklichkeit zu einer neuen Wirklichkeit um. Letztlich tut er das, was jede Wirklichkeitskonstruktion leistet. Er schafft eine Welt, die selbst wenn er gegen Windmühlen reitet, wenigstens vorübergehend Bestand hat. Die Fiktion ist kein Modell gegen die Wirklichkeit, sondern ihr Ausdruck. Wer als D.Q. nur für verblendet hält, erkennt nicht die existenzielle Konstruktion dieses Helden. Ewig ist dieses Werk nicht als Spott auf die irregeleitete Romantizismen des Märchenbuchlesers, sondern vielmehr als Beschreibung der "conditio humana", der alle unterliegen. Ändern und verändert werden beschreibt diese Wirklichkeitsdialektik jenseits der Ontologisierung des Wirklichen, so wie es ein naiver Realismus will.  

Goedart Palm

 

 

 

Aktuell - Aphorismen - Autor - Bioethik - Email - Galerie - Home - Impressum - Krieg - Literatur - Personen - Rechtsanwaltskanzlei - Satiren - Telepolis

Home ] Nach oben ]

 

Copyright. Dr. Goedart Palm 1998 - Stand: 14. Mai 2014.