Rheinpanorama

Goedart Palm fecit Rheinpanorama Rheinromantik

© Goedart Palm 

Den Begriff des Romantischen fassen. Also Stilelemente sammeln, die das Romantische 

wie eine mathematische Gleichung produzieren.

Beethovenfest 2009 Impressionen Teil 1 und Teil 2

 

Rheinromantik - Siebengebirgsmuseum Königswinter 24.06.2012

 

Warum werden Landschaften als romantischer "Gegenstand" wichtig? Es sind Gefühlslandschaften, die in der Reflexion des sich erfindenden Subjekts entstehen. Wer also Landschaften betrachtet, sollte sie als Psychogramme lesen. Dabei können Stimmungen in Landschaftsdarstellungen möglicherweise differenzierter dargestellt werden als in Porträts, was einer gewissen Ironie im Blick auf malerische Ausdrucksmöglichkeiten nicht entbehrt.  

 

Jene subjektive Landschaft, die auf das empfangsbereite Subjekt stößt, findet wiederum in der Rezeption einen Beobachter, der sich in das Verhältnis dazu setzen muss. Mit einem Wort: Die Romantik, die sich in Zuständen verliert, oft zu delirieren scheint, ist eine reflexive Befindlichkeit. Während die Aufklärung zuvörderst über die "Welt da draußen" und zugleich über die Wahrnehmungs- und Anschauungsformen reflektierte, bricht in der Romantik die bereits zuvor fragil gewordene Subjekt-Objekt-Beziehung vollends auf. Beispiel Heinrich Heine: Ein tiefes Gefühl, ein Leiden und die sichere, ironisch distanzierte Selbsterkenntnis. Romantiker kann man nun nur noch in der Distanz sein. Alles andere sind Regressionen von späten Romantikern, die jene fundamentale Spaltung des Gefühl leugnen wollen. Das führt dann schnell in die Behaglichkeit des Biedermeierlichen, die bourgeoise Bewusstlosigkeit gegenüber den Anmutungen des Industriellen. 

Goedart Palm


 

Virtueller Blüthenstaub Goedart Palm 13.01.2008
Virtueller Blüthenstaub  Teil 2 Goedart Palm 26.01.2008


Von der Romantik, dem deutschen Wesen und anderen unheimlichen Zuständen


 

 

 

Aktuell - Aphorismen - Autor - Bioethik - Email - Galerie - Home - Impressum - Krieg - Literatur - Personen - Rechtsanwaltskanzlei - Satiren - Telepolis

Home ] Nach oben ]

 

Copyright. Dr. Goedart Palm 1998 - Stand: 14. Mai 2014.