cmwsm.jpg (5760 Byte)

 

 

Search this site or the web powered by FreeFind


Site search Web search

Blogistik

 

Alte Hüte – über Ideen  

Ideen sind wie Partisanen, Überläufer und Wiedergänger in ihren Bewegungen zumindest für Menschen unberechenbar - >>

"Against the day"

Thomas Pynchon 

 

Goedart Palm, Glück und Faulheit, S. 61 ff. in: 

18 Antworten auf die Frage nach dem Glück

Ein philosophischer Streifzug - hrsg. von Siegfried Reusch (Autoren: Rüdiger Safranski, Annemarie Pieper, Pascal Bruckner u.a.)

2011. Buch. 232 S. Paperback
S. Hirzel ISBN 978-3-7776-2143-2

Mehr dazu >>

 

aus dem Inhaltsverzeichnis

 

Einleitung 1

Science Fiction und Informatik – Flirt und Mésalliance

Stefan Iglhaut

Ende der Sendung 7

Ein Ausflug mit beschränkter Haftung in die mediale Zukunft des Jahres 2031

Horst Müller

Das Unbehagen an der Wirklichkeit 11

Produktive Einbildungskraft als Medium der Realität

Goedart Palm

Wir sind in einer Science-Fiction-Welt angekommen 29

Sascha Mamczak im Gespräch mit Julian Doepp

 

etc. 

Goedart Palm, Simulacron 3 - Leben wir in einer künstlich generierten Computersimulation ?, in: Special Telepolis Kosmologie, S. 111 ff.

Auch in das Niederländische übertragen: Leven we in een kunstmatig gegenereerde computersimulatie?
Goedart Palm

 

 

 

 

Willkommen in der wirklichen Welt

Nach oben

ÜberMedien

Aktuelle Publikationen >>

Verdikte - eine Art Blog >>

Interview Goedart Palm mit Hanna Haag >>

Die Zukunft des Internet, Essay bei telepolis zum zehnjährigen Jubiläum >>

Helmholtz aktuell >>

Aktueller Termin: Projekt "Gefühlte 56", Premiere: Samstag, 23. Sept. 2006, 20.00 Uhr

Die virtuelle Textbaustelle wurde zum Ende des Jahres 2004 nicht ganz unwesentlich renoviert. Die Navigation wurde verbessert. Gleichwohl ist diese website verschlungen und wird seit 1998 als chaotisches "Gesamtkunstwerk" betrieben. Wer Fehler sieht, tut mir einen Gefallen, wenn er mich kontaktiert. Design-Fragen haben keinen Vorrang, wenngleich dieser Hinweis "augenscheinlich" entbehrlich ist. Immerhin versuche ich mich vom vormaligen kakophonischen Chaos-Barock wieder einem puristischeren Ideal zu verschreiben, bleibe aber eben inkonsequent. 

Benutzerhinweis - Vorsicht beim Genuss von halluzinogenen Bonbons ... 

One pill makes you larger
And one pill makes you small
And the ones that mother gives you
Don't do anything at all
Go ask Alice
When she's ten feet tall

Mini-Programm der VT

Ihr redet von Informationsherrschaft? Was Informationsherrschaft wirklich heißt, ist nicht ansatzweise bekannt. Aber das Tempo der informationellen Imprägnierung der Gesellschaft garantiert zumindest, dass keine Langeweile aufkommt. Allerdings lässt sich beobachten, dass die erste Medieneuphorie im Gebrauch des mächtigen Internet etwas gelitten hat. Die Brüche zwischen Mediennutzern und denen, die draußen bleiben, werden immer krasser. Ich kenne Leute, die würden nicht glauben, wenn man Ihnen erzählte, was etwa ein ipod leistet. Medienwissen wird zum transzendenten Wissen, ohne dass noch ein Gott im Zentrum dieser sich überstürzenden Offenbarungen stünde. 

Sagrada Familia Virtuelle TextbaustelleDie Virtuelle Textbaustelle (links "unser" Wahrzeichen: die gleichfalls nie fertige" "Schwesterbaustelle" Sagrada Familia in Barcelona) präsentiert einige Einblicke in meine Arbeit jenseits des mehr oder minder geregelten Broterwerbs. Zugleich ist es - späteuropäisch bis neuphilologisch gesprochen  - ein "work in progress", Collage und Montage von Materialien, die im Spiel mit digitalen Möglichkeiten entstanden sind. Und gab es zuvor überhaupt ein "work in progress"? Ist die digitale Geisterschrift nicht das vollkommenste Versprechen für Autoren, die ihre zufälligen und ewigen Bewusstseinslandschaften als moderates Back-up präsentieren? Für mich ist diese digitale Gedächtnishilfe auch ein Protokoll über Gestaltungsmöglichkeiten, die schon morgen so nostalgisch erscheinen werden, dass die Patina das mitunter krude Design dieser Seiten veredeln möge.

Wir sind zumeist auf der Suche nach der verlorenen Zeit. Mit Speichermedien wie diesen wird die Suche zwar erleichtert, aber auch um ihre wundervolle Diffusität gebracht, die je verschieden rekonstruiert werden kann. Indem wir uns gerne über unsere Erinnerungen täuschen, konstruieren wir Gegenwart und Zukunft.

Unsere Passagen in die Zukunft vollziehen sich weder bruchlos noch leidensfrei. Vielleicht geben uns die unheimlichen Medien aber einen Teil unserer Bemühungen um ihr Wohlergehen zurück.

Goedart Palm

 

 

Mini-Navigator 

für die 

Virtuelle Textbaustelle

Aktuelle Publikationen >>

Autor

Interview Goedart Palm mit Hanna Haag >>

Verdikte - eine Art Blog >>

Die Zukunft des Internet, Essay bei telepolis zum zehnjährigen Jubiläum >>

(Celine und Julie fahren Boot, 1974 - Regie: Jacques Rivette)

 

 

 

 

Autor Goedart Palm

Ästhetik Schönheit Ideal

Aphorismen

Aporien des Cyberspace

Theodor W. Adorno

Artodondron

Antiphänomenologie

The Official Website of Goedart Palm

Samuel Beckett Theater des Absurden

Bioethik - Biosophie

Chillout

Cinetime - Rivette - Magie

CyberMedienWirklichkeit

CyberMedienWirklichkeit II

Feedback - Cybermedienwirklichkeit

Galerie - Goedart Palm

Gott und die Welt

Historisches

Hagakure Ghost Dog

Journalismus - Online-Journalismus

Kino

Krieg

Krieg in  Zeiten des Netzes

Leserbeschimpfung

Literatur im Netz

Medienportal

Medienterrorkrieg

Museum der Zukunft

One Plus One - Godard - The Rolling Stones

Georges Orwell

Paperdreams

Politik

Schnipsel

Sphären - Sloterdijk

Texte zum Krieg

Theater - Politik - Glatzer

Verdikte - Kind of Blog

Virtual Family

Virtuelles Museum

Zeitherrschaft

 
 

When The Music's Over

 
 
 

Wichtige Publikationen 

 

CyberMedienWirklichkeit

Ein Vademecum für alle, die schon immer wissen wollten, was Virtualität und Cyberspace bedeuten, aber bisher nicht zu fragen wagten... >>

"Ein anspruchsvolles Buch ohne die häufige Cyberhype, eben reflektiert und intellektuell." (Harald Pilzer, ekz-Informationsdienst 35/04)

Leseprobe: Virtueller Händedruck - Einleitung - Inhaltsverzeichnis Telepolis - Heise, April 2004
ca. 250 Seiten, Broschur, ca. 19 Euro (D) / 19,6 Euro (A) / 34 sFr, ISBN 3-936931-17-8

Cybermedienwirklichkeit Goedart PalmAuf den Schnittstellen zwischen Wirklichkeit und Möglichkeit, Gegenwart und Zukunft herrscht inzwischen reger Verkehr, der unsere immer rasantere Lebenspraxis zwischen PC, E-Mail und WWW so nachhaltig wie unabsehbar prägt. Doch bereits zuvor waren Philosophie, Kunst und Technologie virtuelle Welterschließungen, die uns nicht ganz unvorbereitet in diese Sphären treten lassen.

Wo bewegen wir uns, wenn wir uns im Virtuellen bewegen? Enden wir alle in der Matrix oder leben wir längst in einer? Welche Überraschungen birgt der Kurzschluss weltumspannender Datennetze für den "Homo cyber-sapiens" und seine soziale Verfassung? Diesen Fragen geht Goedart Palm in einem weiten Spektrum zwischen digitalem Code, Netzexistenzen, virtuellen Kleinwelten und dem Vorschein eines umfassenden Cyberspace nach.

Warum Ihnen diese Kaufentscheidung .-) leicht fallen sollte:

CyberMedienWirklichkeit präsentiert ein Handbuch für alle, die sich mit den Phänomenen Cyberspace, Virtualität und insbesondere virtuellem Denken befassen. Dabei verfolgt diese Arbeit nicht tagesgläubig die uns geläufigen Nachrichten mit beschränkten Halbwertszeiten, sondern versucht diese Phänomene in ihren weit gefächerten Entwicklungslinien in  Philosophie, Wissenschaft und Kunst zu verstehen.  Wer heute seinen virtuellen Blick nicht trainiert, könnte morgen gar nicht mehr da sein ... Wer also mehr über die uns in Zukunft immer stärker bestimmende Virtualität unseres Denkens und Handelns erfahren will, könnte in dieser Arbeit ein Vademecum finden, das viele heute noch unheimlich anmutende Erscheinungen konnektiert und Anregungen für eigene Exkursionen gibt. Wer sich mit "Virtualität" und "Cyberspace" befasst, findet immerhin Gelegenheit dieses mehr oder minder weite Feld paradigmatisch kennen zu lernen. Zwar hätte ich mir noch gegen die Verlagsdirektiven die eine oder andere Vertiefung gewünscht, aber das kann nur Thema einer Fortsetzung sein...>>

Ein Blick in die Rezeptionsgeschichte...

Leseprobe

Goedart Palm in: "edition suhrkamp" (Textbeitrag):

Die Zukunft des Krieges

Renaissance der Utopie
Zukunftsfiguren des 21. Jahrhunderts

(Herausgegeben von Maresch, Rudolf / Rötzer, Florian)

 

Virtuelle Welten Goedart Palm

Goedart Palm, in:

Virtuelle Welten - reale Gewalt

Heise Verlag, 2003, hrsg. von Florian Rötzer

Clockwork America, S. 80 ff.

Die Geburt der Zivilisation aus dem Geist des Totschlägers, S. 161 ff.

ISBN 3-88229-272-7

Leseprobe: 

Clockwork America

 

 

Kunst und Krieg Goedart PalmKUNSTFORUM INTERNATIONAL

Bd. 165/Juni - Juli 2003

Das Format des Unfasslichen

Zur Geschichte von Krieg und Kunst (Goedart Palm)

 

Bei "quadratur" Kulturbuch: GOEDART PALM

Virtueller Terrorismus als mediale Konstruktion

 

Handle stets so, dass die Anzahl der Wahlmöglichkeiten größer wird 

Zum Tod des KybernEthikers Heinz von Foerster, der sein Leben als konstruktivistisches Gesamtkunstwerk geführt hat

Goedart Palm

Der Beitrag erschien zuerst unter: http://www.telepolis.de/deutsch/inhalt/lis/13359/1.html, 4.10.2002

Nachdruck mit freundlicher Genehmigung des Autors sowie der Redaktion >>

 

 

Verdikte

 

MedienTerrorKrieg

Zum neuen Kriegsparadigma des 21. Jahrhundertsterror.jpg (14042 Byte)

Zu den Rezensionen des Buches

Goedart Palm / Florian Rötzer (Hrsg.)

Telepolis/Verlag Heinz Heise
Juni 2002
293 Seiten, Broschur
19,50 Euro (D) / 20,1 Euro (A) / 34 sFr
ISBN 3-88229-199-0

Leseprobe: Himmelfahrtskommando

Vgl. auch hier einen aktuellen Text

 

Vortrag auf dem Symposium der 

Viper

in Basel 28.10.2000 

Zum 11.September 2001 Vortrag auf der VIPER

Zur Kommunikationskultur des Terrorkriegs

in Basel am 26.10.2001 im Atelier-Kino

Viper 21 - Dazu die

 nzz.GIF (1568 Byte)

Der "Gazette" an dieser Stelle vielen Dank für die engagierte, aufmunternde Rezension zur Textbaustelle!

Externe Links:  mball.gif (2973 Byte)

Telepolis (Magazin der Netzkultur mit mit vielen aktuellen Texten von Goedart Palm)

Telepolis erhält den Grimme Online Award 2002

Carpe librum (Rezensionen)

Zyn (Satire-Magazin)

Parapluie (Kultur-Magazin)

politik-digital (Magazin zur Netzpolitik)

Suchmaschine

Email

 

 

 

 

 

 

Familienkram

Leser Goedart Palm Virtuelle Textbaustelle

Search this site powered by FreeFind

 

 

Aktuell - Aphorismen - Autor - Bioethik - Email - Galerie - Home - Impressum - Krieg - Literatur - Personen - Rechtsanwaltskanzlei - Satiren - Telepolis

Home ]

 

Copyright. Dr. Goedart Palm 1998 - Stand: 21. Mai 2014.